Zeit für Ideen und Spiele

Joachim Gerlach über seine Tätigkeiten außerhalb der Kanzlei

Vorbei an Wiesen und Wäldern, über Flüsse und Täler hinweg, rattert die Lokomotive und zieht Waggons hinter sich her. Gleich dutzendfach präsentieren Modellbahnhersteller solche detaillierten Szenen auf der Nürnberger Spielwarenmesse. Im Maßstab 1:87 drehen Züge ihre Runden durch Halle 7A - unter ihnen auch ein maßstabsgetreues Abbild des ICEs, mit dem ich von Mannheim aus angereist bin.

Die Spielwarenmesse ist weltweit die größte ihrer Art und öffnet traditionell Anfang Februar ihre Pforten. Wovon ich als Kind nur geträumt habe, wird heute Realität: den ganzen Tag über darf ich in die Welt der Spielwaren eintauchen, mich umsehen und informieren. Es gibt unendlich viel zu entdecken, denn fast 3000 Aussteller sind aus 68 Ländern angereist und präsentierten dem Fachpublikum rund eine Million Produkte.

Anlass meines heutigen Messebesuchs ist jedoch weder die private Passion für spielerischen Zeitvertreib noch die verklärte Erinnerung an meine eigene Kindheit. Ich bin nach Nürnberg gereist, um Jochen Martens feierlich zu verabschieden. Über 20 Jahre war er Geschäftsführer von idee+spiel, einem der umsatzstärksten Verbände der deutschen Spielwarenbranche. Akribisch hat er sich in dieser Zeit um die Bereiche Finanzen und Administration gekümmert und dafür werde ich ihm heute im Namen des gesamten Verbandes, der die Interessen von 600 Einzelhändlern vertritt, danken.

Warum ausgerechnet mir diese ehrenhafte Aufgabe zuteil wird? Weil ich seit 2018 dem Vorstand von idee+spiel angehöre und diesen seit letztem Jahr auch leiten darf. Meine Aufsichtsratskollegen und ich teilen uns die Verbandsleitung mit dem Beirat, der sich exklusiv aus Fachhändlern zusammensetzt. Gemeinsam helfen wir den Mitgliedern bei allen Aufgaben, die sich in der Gemeinschaft effektiver lösen lassen. So profitieren Verbandsmitglieder von besseren Einkaufskonditionen und teilen sich den Aufwand für Marketingkampagnen.

Und wie verabschiedet der Aufsichtsrat seinen Geschäftsführer? In der Spielzeugbranche am besten mit einer gehörigen Portion Humor und Augenzwinkern, mit einer Abschiedsode in Reimform, von der ich eine Strophe rezitieren möchte:

„…Nun ist’s soweit, der Magier geht, doch sein Vermächtnis das besteht,
Im Zahlenwerk idee+spiel, jedes Jahr genau auf Ziel…“

Eine Zugfahrt vorbei an Wiesen und Wäldern, über Flüsse und Täler hinweg – die kann was! In drei Stunden bis Nürnberg habe ich es auf insgesamt 74 Verse zu Ehren von Jochen Martens gebracht. Mal sehen, was ich auf der Heimfahrt zu Papier bringen werde.

Joachim Gerlach auf der Spielwarenmesse 2020 Nürnberg
Spielwarenmesse 2020 Nürnberg
Spielwarenmesse 2020 Nürnberg
Spielwarenmesse 2020 Nürnberg
Spielwarenmesse 2020 Nürnberg
Spielwarenmesse 2020 Nürnberg
Spielwarenmesse 2020 Nürnberg
Spielwarenmesse 2020 Nürnberg
Spielwarenmesse 2020 Nürnberg